CSU

Haderthauer erklärt Rücktritt wegen „Modellbau-Affäre“

Bayerns Staatskanzleichefin Christine Haderthauer (CSU) hat wegen der sogenannten Modellbauaffäre ihren Rücktritt erklärt.

Das gab die CSU-Politikerin am Montagabend bei einem kurzfristig anberaumten Pressetermin in München bekannt. Sie habe Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) diesen Entschluss bei einem Gespräch am Montag mitgeteilt. Zur Begründung sagte sie, es gelte weiter, dass allein wegen der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens kein Rücktritt notwendig sei. Es brauche aber Kraft und Konzentration, um die vielen im Raum stehenden Fragen zu beantworten. Das habe für sie absolute Priorität. Haderthauer stürzt damit über die seit Wochen schwelende Affäre. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Betrugsverdachts gegen die Politikerin. Hintergrund ist eine Anzeige, die der frühere Mitgesellschafter des Unternehmens Sapor Modelltechnik eingereicht hat.