Wahlen

Tillich hält sich Koalition in Sachsen noch offen

Nach dem Sieg der CDU bei der Landtagswahl in Sachsen hält sich Ministerpräsident Stanislaw Tillich sowohl eine Koalition mit der SPD wie auch mit den Grünen offen.

Selbst eine knappe schwarz-grüne Mehrheit könne eine stabile Regierung bringen, sagte Tillich am Montag. SPD und Grüne zeigten sich zu Sondierungsgesprächen bereit. Eine Koalition mit der Alternative für Deutschland (AfD) hat Tillich dagegen ausgeschlossen. Ungeachtet dessen forderte die eurokritische Partei die CDU zum Dialog auf. Es sei an der Zeit, dass Kanzlerin Angela Merkel und Fraktionschef Volker Kauder die AfD ernst nähmen, sagte die sächsische Spitzenkandidatin Frauke Petry.