Nachrichten

Nachrichten

Verbraucherschutz: Handy-Ortung künftig nur noch bei Einwilligung ++ Vereinte Nationen: Deutschland als Vorbild für Aufnahme von Flüchtlingen

Handy-Ortung künftig nur noch bei Einwilligung

Verbraucher sollen besser vor ungewollter Nutzung ihrer Daten geschützt werden. Das hat Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) angekündigt. „Auf Smartphones und Tablets werden heute eine Vielzahl von Daten abgegriffen, ohne dass der Nutzer es merkt. Dagegen müssen wir etwas tun“, sagte der SPD-Politiker dem „Focus“. Der Einwilligungsvorbehalt solle gestärkt werden, so Maas, es reiche nicht aus, dass die Datenzugriffe von Apps nur in den allgemeinen Geschäftsbedingungen festgehalten seien.

Deutschland als Vorbild für Aufnahme von Flüchtlingen

Angesichts steigender Asylbewerberzahlen loben die Vereinten Nationen die deutsche Flüchtlingspolitik. UN-Flüchtlingskommissar António Guterres sagte: „Deutschland spielt eine führende Rolle beim Flüchtlingsschutz und dient als positives Beispiel, dem andere europäische Staaten folgen können.“ Die Bundesrepublik habe vielen Menschen Schutz gewährt und bedeutende Schritte unternommen, um Tausenden Flüchtlingen Sicherheit zu verschaffen.