Schleswig-Holstein

Razzia bei Ministerin wegen Bestechlichkeit

Die Staatsanwaltschaft Kiel hat gegen Schleswig-Holsteins Bildungsministerin Waltraud Wende (parteilos) ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Bestechung und des Betruges eingeleitet. Zur Aufklärung des Sachverhalts habe es am Montag mehrere Durchsuchungen gegeben, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Beamte untersuchten auch die Arbeitsräume der Ministerin im Bildungsministerium sowie die Staatskanzlei. Hintergrund ist die umstrittene Rückkehroption Wendes als Professorin an die Universität Flensburg.