Abstimmung

140.000 Türken wählen im Berliner Olympiastadion

Das Berliner Olympiastadion ist Wahllokal für die türkische Präsidentschaftswahl.

Etwa 140.000 Berliner mit türkischem Pass seien aufgerufen, von Donnerstag bis Sonntag erstmals direkt über ihr künftiges Staatsoberhaupt abzustimmen, teilte die Türkische Botschaft mit. Zur Wahl stehen neben dem bisherigen türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan (AKP) Selhattin Demirtas von der pro-kurdischen Partei HDP und der gemeinsame Kandidat der beiden größten Oppositionsparteien CHP und MHP, Ekmeleddin Ihsanoglu. Der seit 2007 amtierende Präsident Abdullah Gül stellt sich nicht mehr zur Wahl. Ingesamt wird es in sieben Städten bundesweit Wahllokale für die rund 1,4Millionen wahlberechtigten Türken geben. Neben Berlin sind das Hannover, Essen, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Karlsruhe und München. Organisiert wird die Wahl von den regional zuständigen Generalkonsulaten.