Nachrichten

Nachrichten

Koalitionsstreit: Union blockiert Gesetz zur Frauenquote ++ Bildung: Bachelor-Studenten länger an der Uni als vorgesehen ++ Franziskus: Papst-Tipp für Familien: Fernseher aus beim Essen

Union blockiert Gesetz zur Frauenquote

Unionsgeführte Bundesministerien blockieren laut „Spiegel“ das von der SPD geplante Frauenquotengesetz für den öffentlichen Dienst. Gesundheitsminister Hermann Gröhe, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (beide CDU) und Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) gehe der Gesetzentwurf von Familienministerin Manuela Schwesig und Justizminister Heiko Maas (beide SPD) zu weit. Danach sollen Führungspositionen möglichst zur Hälfte mit Frauen besetzt werden. Schwesig solle den Entwurf nun abschwächen.

Bachelor-Studenten länger an der Uni als vorgesehen

Die durchschnittliche Studiendauer für einen Bachelorabschluss liegt nach Informationen der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ zum Teil deutlich über der Regelstudienzeit von sechs Semestern. An dem mit rund einem Viertel der Studierenden in Deutschland stärksten Hochschulstandort Nordrhein-Westfalen machten die Bachelor im Schnitt erst nach 8,64 Semestern ihren Abschluss. In Berlin lag die mittlere Studiendauer demnach bei 7,8 Semestern, in Bayern an den Fachhochschulen bei acht Semestern. Das Bachelorstudium war 1999 eingeführt worden.

Papst-Tipp für Familien: Fernseher aus beim Essen

Familien sollen beim gemeinsamen Essen nicht gleichzeitig fernsehen. Diesen Tipp gab Papst Franziskus in einem Interview mit der Zeitschrift „Viva“ und der argentinischen Zeitung „El Clarin“, das am Sonntag veröffentlicht wurde. „Manchmal verführt uns das Konsumverhalten dazu, die Zeit zu vergeuden und nicht gemeinsam zu teilen“, so der Papst wörtlich laut der Übersetzung von Radio Vatikan. Fernsehen könne eine Hilfe und gute Begleitung sein, vor allem die Nachrichtensendungen. Jedoch habe das Fernsehen nichts am Esstisch zu suchen.