Gäste

Berlin entwirft Verhaltenskodex für Touristen

Berlin will verstärkt gegen die belastenden Folgen des zunehmenden Tourismus in bestimmten Teilen der Innenstadt vorgehen.

– Die Tourismuswerber von „Visit Berlin“ sollen dazu gemeinsam mit den Bezirken bis zum Herbst entsprechende Projekte auf den Weg bringen. „Es entstehen an einigen Stellen Brennpunkte, die die Wohnbevölkerung nerven“, sagte „Visit Berlin“-Chef Burkhard Kieker: „Das können wir nachvollziehen.“ Eine Mitarbeiterin kümmert sich deshalb um „Akzeptanzförderung“. In Friedrichshain-Kreuzberg hat „Visit Berlin“ einen Verhaltenskodex für Touristen entwickelt. „Wir versuchen die Leute zu sensibilisieren, dass dort auch Menschen leben“, sagte Kieker. Er und seine Mitarbeiter machen sich regelmäßig ein Bild von der Lage in der Partyzone zwischen Görlitzer Park und Simon-Dach-Straße. „Wir halten Friedrichshain-Kreuzberg für einen Brennpunkt.“