UN-Index

Norwegen ist Spitzenreiter bei der Lebensqualität

In Norwegen lebt es sich am besten. Der skandinavische Staat belegt für 2013 den ersten Platz des Indexes der menschlichen Entwicklung, wie das UN-Entwicklungsprogramm UNDP am Donnerstag mitteilte. Auf Platz zwei liegt Australien, dahinter folgen die Schweiz, die Niederlande und die USA. Deutschland belegt Rang sechs. Kriterien sind etwa die Lebenserwartung, die Alphabetisierung oder das Bruttoinlandsprodukt pro Kopf.