Gewalt

Autofahrer schlägt Berliner Radfahrer bewusstlos und flieht

Ein bislang unbekannter Autofahrer hat einen Radfahrer brutal verprügelt, weil dieser beim Vorbeifahren den Außenspiegel des Wagens berührt hatte.

Der Unbekannte hatte am Mittwochnachmittag an einer Straßenkreuzung in Mitte mit einem Schlagstock so oft und heftig auf den 33 Jahre alten Radfahrer eingeschlagen, bis dieser bewusstlos wurde. Mehrere Passanten, die den Zwischenfall bemerkt hatten, kamen dem Opfer schließlich zu Hilfe. Der 33-Jährige, der nach Polizeiangaben auf der Leipziger Straße einen Radweg benutzt hatte, musste mit Verletzungen an Kopf und Oberkörper auf die Intensivstation eines Krankenhauses eingeliefert werden. Der Autofahrer war nach dem Übergriff mit seinem Fahrzeug geflüchtet, ohne sich um das Opfer zu kümmern. Die Berliner Polizei fahndet jetzt nach dem Autofahrer, der nach Polizeiangaben einen Mietwagen benutzt hatte.