Endspiel

Das Wunder von Belo Horizonte

Deutschland besiegt in einem historischen Spiel WM-Gastgeber Brasilien mit 7:1. Berlin freut sich aufs Finale

Was für ein Spiel! Deutschland steht im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft – nach einem historischen Sieg über Gastgeber Brasilien. 7:1besiegte die Elf von Bundestrainer Joachim Löw den desolat auftretenden Gastgeber in Belo Horizonte – der höchste Sieg in einem WM-Halbfinale aller Zeiten. Zugleich war es die höchste Niederlage eines WM-Gastgebers. Der Lauf der Deutschen begann in der 11. Minute mit dem Tor von Thomas Müller. In der 23. Minute dann das 16. WM-Tor von Miroslav Klose, der damit den Brasilianer Ronaldo als WM-Rekordtorschützen überholte. Dann ging alles ganz schnell: Innerhalb von wenigen Minuten flog der Ball dreimal ins Netz – nach zwei Toren von Toni Kroos traf Sami Khedira. In der zweiten Hälfte ging es weiter, zweimal traf André Schürrle. Oscar erzielte kurz vor Schluss den Ehrentreffer für Brasilien. Im Finale, das am Sonntag in Rio de Janeiro stattfindet, spielt die DFB-Elf gegen die Niederlande oder Argentinien. Dann hat Deutschland die Chance, nach 1954, 1974 und 1990 zum vierten Mal Fußball-Weltmeister zu werden. Fest steht: Das 7:1 von Belo Horizonte werden die Deutschen nicht so schnell vergessen.