Prozess

Wannsee-Flugroute: Streit geht nach Urteil in die Verlängerung

Das Bundesverwaltungsgericht hat am Donnerstag ein Urteil zur umstrittenen Wannsee-Flugroute des Hauptstadtflughafens BER gefällt.

Die Richter wiesen die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg (OVG) zurück. Dieses hatte die umstrittene Route im Januar 2013 für rechtswidrig erklärt, weil das zuständige Bundesaufsichtsamt für Flugsicherung (BAF) keine Risikoanalyse durchgeführt hatte. Die Route führt über das Helmholtz-Zentrum in Wannsee, in dem ein nuklearer Forschungsreaktor steht. Das OVG muss nun im Rahmen einer weiteren Verhandlung prüfen, ob bei der Route im Fall eines Flugzeugabsturzes oder eines Terroranschlags ein Risiko besteht. Sowohl BAF als auch die Kläger, die das OVG-Urteil von 2013 erstritten hatten, zeigten sich mit der Entscheidung zufrieden. Welche Route die Flugzeuge am BER in Zukunft nehmen werden, bleibt aber weiter unklar.