Kriminalität

Mehr Autodiebstähle in Berlin – vor allem in Lichtenberg

Mit der wachsenden Einwohnerzahl Berlins steigt auch die Kriminalität in der Hauptstadt an.

Die Polizei registrierte 2013 rund 503.000 Straftaten, das entspricht einer Zunahme von 1,6 Prozent. Zuletzt waren es 2005 ähnlich viel. Die Aufklärungsquote sank dabei leicht auf 43,7 Prozent. Das geht aus der neuen, detaillierten Kriminalstatistik für 2013 für alle Berliner Bezirke vor, die der Berliner Morgenpost vorliegt. Demnach hat sich etwa die Anzahl der Autodiebstähle in Berlin unterschiedlich entwickelt. In Reinickendorf ist die Zahl der Fälle 2013 gegen den landesweiten Trend um 27,6 Prozent gesunken. In Lichtenberg dagegen musste eine Zunahme von 39,1 Prozent mehr gestohlener Autos gegenüber 2012 festgestellt werden. Berlinweit hat der Kfz-Diebstahl im Schnitt um 15,6 Prozent zugenommen. Die Morgenpost stellt von heute an in einer mehrteiligen Serie die interessantesten Entwicklungen zur Kriminalität in Berlin vor.