Sommerspiele

Olympia-Bewerbung: Berliner Senat will die Bürger beteiligen

Mit neuer Bescheidenheit und der Einbeziehung der Bürger will Berlin eine neuerliche Olympiabewerbung in Angriff nehmen.

Der Senat entschied am Dienstag, am nationalen Interessenbekundungsverfahren des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) für die Bewerbung um die Ausrichtung der Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 oder 2028 teilzunehmen. Innen- und Sportsenator Frank Henkel (CDU) wurde beauftragt, den Fragenkatalog des DOSB zu beantworten und die erforderliche Dokumentation bis zum 31. August vorzulegen. „Der Senat sieht die Unterstützung der Bevölkerung als unabdingbar für eine Bewerbung um Olympische Spiele. Die Ideen, Bedenken und Wünsche der Berlinerinnen und Berliner müssen in einen möglichen Bewerbungsprozess einfließen“, sagte Henkel. Dazu sollen neue Formate der Bürgerbeteiligung entwickelt werden, kündigte der Berliner Senator an.