Militär

Putin versetzt Tausende Soldaten in Gefechtsbereitschaft

Russlands Präsident Wladimir Putin hat für Zehntausende Soldaten von Westsibirien bis in die Wolgaregion Militärübungen angeordnet.

Die Truppen des zentralen Militärbezirks seien in „volle Gefechtsbereitschaft versetzt“ worden, hieß es aus dem Verteidigungsministerium. Dies sei Teil eines von Putin befohlenen Manövers. An den Übungen sind mehr als 65.000 Soldaten, 180 Flugzeuge und 60 Helikopter beteiligt. Der zentrale Militärbezirk grenzt zwar nicht direkt an die Ukraine, gleichwohl wird in der Militärübung ein neues Muskelspiel Moskaus in der Ukraine-Krise gesehen. Am Freitag hatte Moskau bestätigt, seine Militärpräsenz an der Grenze zur Ukraine zu verstärken. Putin unterstützt allerdings die Waffenruhe in der Ostukraine, wie der Kreml am Sonnabendabend mitteilte. Der Präsident habe sich dafür ausgesprochen, dass beide Seiten ihre militärischen Operationen einstellen.