Stadtplanung

Senat streitet wegen Tempelhof-Niederlage

Berlin wird einige Millionen Euro sparen, weil die Parkgestaltung auf dem Tempelhofer Feld nach dem Volksentscheid entfällt.

Einen genauen Betrag konnte Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) am Dienstag nicht nennen. Im Senat gab es Streit zwischen SPD und CDU über die Verantwortung für die Niederlage. Grünen-Fraktionschefin Antje Kapek sagte, die Koalition vertraue sich nicht mehr. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) müsse eine Regierungserklärung abgeben.