Bildung

Bafög: Berlin erhält 79 Millionen Euro

Bundesregierung übernimmt die Ausbildungsförderung. Beiträge steigen im Jahr 2016

Der Bund wird ab dem Jahr 2015 die Ausbildungsförderung für Studenten und Schüler, das sogenannte Bafög, komplett finanzieren. Bisher mussten die Bundesländer 35 Prozent der Kosten übernehmen. Berlin wird wegen seines hohen Anteils von Studenten besonders stark entlastet und spart nach Daten der Bundesregierung ab dem kommenden Jahr rund 79 Millionen Euro.

Außerdem soll die Ausbildungsförderung ab dem Jahr 2016 angehoben werden – davon würden in Berlin dann rund 29.000 Studenten und 13.000 Schüler profitieren. Wie stark das Bafög steige, stehe noch nicht fest, sagte Bildungsministerin Johanna Wanka (CDU) am Dienstag in Berlin. Die Reform ist Teil einer Einigung von Bund und Ländern zur Bildungsfinanzierung, die Kanzlerin Angela Merkel (CDU), SPD-Chef Sigmar Gabriel und der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer am Montagabend abgesegnet hatten. Für die Anhebung ist laut Wanka ein Finanzvolumen von jährlich 500 Millionen Euro vorgesehen. Das bedeute, dass die Förderung stärker steige als im jüngsten Bafög-Bericht gefordert. Für eine Bafög-Anpassung hatten die Bundesregierung und die Länder bisher kein zusätzliches Geld veranschlagt. Ministerin Wanka sprach am Dienstag von Plänen für eine „strukturelle und substanzielle Reform“. Details sind noch offen. Für Studenten und Schüler, die derzeit Bafög erhalten, ändert sich zunächst nichts.