Parteiprogramm

Überstunden: SPD will Mehrarbeit in Berlin kontrollieren

Die Berliner SPD will die Zahl der Überstunden reduzieren.

Die Beschäftigten in der Hauptstadt arbeiteten pro Jahr 44 Millionen Stunden länger als im Arbeitsvertrag vorgesehen. Arbeitnehmern würde mehr aufgebürdet als sie leisten können. „Im Rahmen unseres Programms ‚Gute Arbeit‘ werden wir auf eine Reduzierung dieser Zahlen hinwirken“, heißt es in einem Antrag, über den die Delegierten am Sonnabend auf dem SPD-Parteitag abstimmen sollen. Kontrollen sollen helfen, die Mehrarbeit einzudämmen. Besonders viele Überstunden gibt es laut Arbeitnehmervertretern bei der Polizei. Im Objektschutz seien es etwa 350.000 Stunden. Auch in Krankenhäusern und Kindertagesstätten würden Beschäftigte unter langen Arbeitszeiten leiden. Beim landeseigenen Krankenhauskonzern Vivantes erwirkte der Betriebsrat eine richterliche Verfügung, wonach der Betriebsrat den Dienstplänen zustimmen muss.