Architektur

Schulsanierung in Frohnau dauert Monate

1000 Quadratmeter Decke werden ersetzt. Zehn Klassen müssen jetzt umziehen

Die eingestürzte Zwischendecke in der Renée-Sintenis-Grundschule in Frohnau hat langwierige Folgen: Gutachter haben festgestellt, dass in zwei Fluren und zehn Klassenräumen des Gebäudes ähnliche Konstruktionen verwendet wurden. Um Gefahren für Schüler und Lehrer zu vermeiden, werden in den kommenden Monaten etwa 1000 Quadratmeter Decke demontiert und ersetzt. Der Vorfall hatte sich am vergangenen Wochenende ereignet, als sich niemand im Schulgebäude aufhielt. Am Montag fanden sich Berge von Schutt und Bauteilen im Treppenhaus.

Reinickendorfs Schulstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) rechnet damit, dass die Sanierung noch bis ins erste Schulhalbjahr 2014/2015 dauert. Voraussichtlich müssen zehn Lerngruppen der Grundschule für diese Zeit umziehen. Über alternative Standorte will die CDU-Politikerin mit Eltern und der Schulleitung diskutieren. Die Kosten für den Austausch der Zwischendecken muss das Bezirksamt Reinickendorf aus seinem Haushalt bezahlen. Die Höhe der Summe stehe noch nicht fest. Die Gutachten haben ergeben, dass der Einsturz der Zwischendecke auf eine fehlerhafte Befestigung aus den 50er-Jahren zurückgeht.