Koalitionspläne

Mehrwertsteuer auf E-Books und Hörbücher soll sinken

Union und SPD planen eine Absenkung der Mehrwertsteuer auf Hörbücher und E-Books. In Koalitionskreisen wurde am Sonntag ein Bericht des Magazins „Der Spiegel“ bestätigt, nach dem die auf diese Weise vermarkteten Inhalte wie klassische Bücher, Zeitungen und Zeitschriften nur dem ermäßigten Mehrwertsteuersatz unterliegen sollen. Anfang der Woche wird das Vorhaben verkündet. Hörbücher und E-Books werden so künftig mit sieben statt mit 19 Prozent Mehrwertsteuer belastet. Union und SPD hatten sich in ihrem Koalitionsvertrag auf die Änderung verständigt.