Literatur

Trauer um Schriftsteller García Márquez

Der kolumbianische Literaturnobelpreisträger Gabriel García Márquez ist tot. Der Schriftsteller starb am Donnerstagnachmittag im Alter von 87 Jahren in Mexiko-Stadt. Er litt seit mehreren Jahren an Krebs. Zuletzt wurde er wegen einer Lungenentzündung im Krankenhaus behandelt. Weltruhm erlangte García Márquez mit der Familiensaga „Hundert Jahre Einsamkeit“. Zu seinen bekanntesten Werken gehört auch „Die Liebe in den Zeiten der Cholera“.