Ukraine-Konflikt

Ukrainischer Präsident bietet Referendum über Föderation an

Es könnte ein Fortschritt im Konflikt in der Ukraine sein: Interimspräsident Alexander Turtschinow hat überraschend ein nationales Referendum über die Umwandlung des Landes in eine Föderation angeregt.

Er zeigte sich zuversichtlich, dass sich dabei eine Mehrheit der Ukrainer für eine „unteilbare, unabhängige, demokratische und geeinte Ukraine“ aussprechen werde. Prorussische Kräfte im Osten fordern dagegen ein regionales Referendum über eine Angliederung an Russland oder über mehr Autonomie. Wie die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton am Montagabend ankündigte, weitet die EU als Reaktion auf die zunehmenden Spannungen in der Ostukraine ihre Sanktionen aus. Geplant sind weitere Kontosperrungen und Einreiseverbote.