Justiz

Nach Häftlings-Affäre: Brandenburger JVA-Leiter versetzt

Die Häftlings-Affäre um Brandenburgs Ex-Justizminister Volkmar Schöneburg (Linke) hat nun auch ein Nachspiel für den Leiter der Justizvollzugsanstalt Brandenburg/Havel.

Nach übereinstimmenden Medienberichten wird Hermann Wachter nach zwölf Jahren als Chef der Anstalt zum 1.April ins Justizministerium nach Potsdam wechseln. Dort wird er als Referatsleiter in der Abteilung Strafvollzug tätig sein. Wachter war zuvor von führenden Linken-Politikern für den Rücktritt Schöneburgs im Dezember 2013 verantwortlich gemacht worden. Er hatte im Rechtsausschuss des Landtags gegen den Minister ausgesagt. Weder das Ministerium noch Wachter wollten sich zu der Angelegenheit äußern.