Krim-Krise

Ein Pakt wird besiegelt

Wladimir Putin zeigt sich von den Sanktionen des Westens unbeeindruckt.

Der russische Präsident unterzeichnete am Dienstag gemeinsam mit Vertretern der Krim-Region einen Vertrag, der das bislang zur Ukraine gehörende Gebiet zu einem Teil Russlands erklärt. Der ukrainische Ministerpräsident Arseni Jazenjuk verkündete umgehend, die Krise sei nun von einem politischen in ein militärisches Stadium übergegangen. Jazenjuk zufolge griffen russische Soldaten auf der Krim ukrainische Streitkräfte an: „Dies ist ein Kriegsverbrechen.“ Laut Agentur Interfax wurde ein ukrainischer Soldat getötet.