Energiepolitik

Handwerkskammer und BUND kritisieren Energiewendegesetz

Die Hauptstadt kommt bei der Energiewende nicht voran – und lässt aus Sicht der Umweltschutzorganisation BUND und der Berliner Handwerkskammer konkrete Ziele vermissen.

Das vom Senat vorgelegte Gesetz kritisierten beide als vollkommen unzureichend. Es fehle an Zielen für das Senken der Emissionen im Verkehr und bei der Energieverschwendung an Gebäuden, sagten der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer, Jürgen Wittge, und BUND-Geschäftsführer Andreas Jarfe.