Korruption

Berliner Justiz ermittelt gegen Vivantes-Topmanager

Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen den Finanzgeschäftsführer des Gesundheitsunternehmens Vivantes.

Er sei mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden worden, teilte das Unternehmen am Donnerstagabend mit. Ermittler durchsuchten am Vormittag mehrere Geschäftsräume des Unternehmens. Bei den Vorwürfen geht es unter anderem um Bestechlichkeit. Das Unternehmen schließt bisher aus, dass weitere Mitarbeiter in den Vorfall verwickelt sein könnten. Aufsichtsrat und Geschäftsführung seien über die Vorgänge informiert und würden mit den Ermittlern zusammenarbeiten. Vivantes ist der größte deutsche kommunale Klinikkonzern. Auch gegen den ehemaligen Geschäftsführer laufen zur Zeit Ermittlungen. Dabei geht es um den Verdacht der Untreue. Die beiden Verfahren haben nichts miteinander zu tun.