Konflikt

Putin zeigt Westen in Krim-Konflikt weiter die kalte Schulter

In der Ukraine-Krise verhärten sich die Fronten zwischen dem Westen und Moskau zunehmend.

Russlands Präsident Wladimir Putin stärkte am Sonntag in einem Telefonat mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und dem britischen Premierminister David Cameron der Regionalregierung der Krim demonstrativ den Rücken. Das Regionalparlament der Halbinsel habe in Einklang mit internationalem Recht die Krim zu einem Teil der Russischen Föderation erklärt und ein Referendum zur Abspaltung von der Ukraine angesetzt, sagte er nach Angaben des Kreml. Merkel bekräftigte dagegen, dass die Volksabstimmung aus deutscher Sicht illegal sei. Die Europäische Union und die USA haben mit einer Verschärfung der Strafmaßnahmen gegen Russland gedroht, sollte die Regierung in Moskau nicht rasch zu einer Entspannung der Lage beitragen.