Sozialatlas

Wo es Berlin gut geht – und wo nicht

In welchem Kiez ist die Lage günstig, wo liegen die Brennpunkte?

– Das zeigt diese Karte, sie ist ein Analyse-Ergebnis aus dem neuen Berliner Sozialatlas, den Sozialsenator Mario Czaja (CDU) am Freitag vorgestellt hat. Berücksichtigt wurden dabei etwa Gesundheit, Einkommen und Bildung. Die roten Flächen zeigen die sozial problematischen Gebiete wie Nord-Neukölln oder den Südosten Reinickendorfs. Steglitz-Zehlendorf (grün) weist die beste Sozialstruktur auf. Der Atlas enthält erstmals auch politische Handlungsempfehlungen, etwa für eine wohnortnahe Pflegeversorgung.