Gewalt

Mann stirbt bei Messerangriff in Steglitzer Kiosk

Bei einem Überfall in Steglitz ist am Freitagabend ein Mann erstochen worden. Die Tat ereignete sich in einem Zeitungsladen in der Kniephofstraße Ecke Göttinger Straße.

Bei dem Toten handelt es sich um Thomas W., den 50Jahre alten Pächter. Anwohnern zufolge betreibt er den Laden seit etwa zwei Jahren und ist im Kiez ein bekanntes und beliebtes Gesicht. Zwei Kunden, die den Laden gegen 18.50 Uhr betraten, fanden den Erstochenen. Nach ersten Erkenntnissen deutete alles auf einen Raubmord hin, offiziell bestätigen wollte die Polizei dies zunächst jedoch nicht. Fest stand allerdings schnell, dass das Opfer durch einen oder mehrere Messerstiche getötet wurde. Nach Informationen der Berliner Morgenpost traf ein Stich das Opfer ins Herz. Die 5. Mordkommission des Landeskriminalamtes hat nun die Ermittlungen übernommen. Näheres zur Todesursache soll jetzt eine von der Staatsanwaltschaft angeordnete Obduktion der Leiche ergeben. Mit Ergebnissen wird im Laufe des heutigen Tages gerechnet.