Olympiasieg

So sehen Siegerinnen aus

Natalie Geisenberger ist in der Gold-Spur geblieben.

Mit dem Riesenvorsprung von 1,139 Sekunden verwies die Bayerin am Dienstag Vancouver-Olympiasiegerin Tatjana Hüfner (l.) auf den Silberrang–im Rodel-Sport, in dem sogar noch Tausendstelsekunden gemessen werden, eine Ewigkeit. Am Dienstagabend gab es einen weiteren deutschen Sieg: Carina Vogt holte bei der olympischen Skisprung-Premiere der Damen Gold. Danach sagte sie: „Ich kann noch gar nicht fassen, was hier passiert ist. Die Sekunden, bis das Ergebnis an der Anzeigetafel aufleuchtete, waren schrecklich.“