Info

Nutzung des Tempelhofer Feldes

Landwirtschaft Bis zum 18. Jahrhundert wurde das große Areal zwischen den Orten Schöneberg und Tempelhof vorwiegend von Bauern bewirtschaftet. 1828 kaufte das Militär das Gelände, über einen Teil rollte wenige Jahre später die Anhalter Eisenbahn. Kasernenanlagen entstanden.

Luftfahrt Ab 1885 kam die Luftschiffer-Abteilung und experimentierte mit Ballonfahrten. Der erste Motorflug auf dem Tempelhofer Feld fand 1909 statt.

Flughafen Am 19. Mai 1924 wurde die Berliner Flughafen-Gesellschaft mbH gegründet. Während der Berlin-Blockade von 1948 bis 1949 starteten hier die Rosinenbomber.

Betriebsschluss 1970 wurde der Flughafen nach dem Bau des Flughafens Tegel für den zivilen Luftverkehr geschlossen, 1985 aber wieder geöffnet. Aufgrund des Baus des BER wurde der Flugbetrieb 2008 endgültig eingestellt. Ein Volksentscheid gegen die Schließung scheiterte 2008.

Freizeitgelände Die Öffnung des Tempelhofer Feldes für alle startete im Mai 2010. Mit dem Betrieb des Parks ist die Grün Berlin GmbH beauftragt.