Verbrechen

Dorfchef in Indien ordnet Vergewaltigung einer 20-Jährigen an

Eine junge Inderin soll auf Befehl des Dorfvorstehers von etwa einem Dutzend Männer vergewaltigt worden sein.

Die Tat sei eine Strafe gewesen, weil die 20-Jährige eine Beziehung zu einem Mann außerhalb des eigenen Stammes hatte, sagte ein Polizeisprecher. 13 Männer wurden festgenommen, darunter der Stammesälteste. Die junge Frau wurde nach Angaben lokaler Medien in ein Krankenhaus gebracht.

Der Dorfvorsteher rief nach Polizeiangaben am Montag einen Rat aus Gemeindemitgliedern zusammen, nachdem die Frau mit ihrem Freund gesehen worden war. Weil die Eltern das Geld für die Strafe nicht hatten zahlen können, habe der Dorfvorsteher die Vergewaltigung angeordnet. Daraufhin sollen Dorfbewohner die Frau in eine Hütte geschleift haben und über sie hergefallen sein.