Verband

Lieblingsauto: ADAC gesteht Manipulationen ein

Der ADAC hat Manipulationen beim Autopreis Gelber Engel eingeräumt – ausgerechnet bei der Wahl zum „Lieblingsauto der Deutschen“.

Die Zahl der abgegebenen Stimmen sei in dieser Kategorie „geschönt“ und höher dargestellt worden, teilte der Autoclub mit. Michael Ramstetter, ADAC-Kommunikationschef und Chefredakteur der Mitgliederzeitschrift „Motorwelt“, übernahm „die alleinige persönliche Verantwortung“ und legte alle Funktionen beim ADAC nieder.