Meldungen

News

Todesfälle: Jeder zweite Erschossene durch legale Waffe getötet ++ Ausbildung: Jugendliche in Österreich müssen bis 19 in die Schule

Jeder zweite Erschossene durch legale Waffe getötet

Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 54 Menschen durch Schusswaffen getötet. 27 davon, also genau 50 Prozent, starben durch legal angemeldete Waffen. Insbesondere bei Familiendramen wurden demnach oft legale Waffen verwendet. Das ergaben Recherchen der „Zeit“ bei den gut 550 Waffenmeldebehörden in Deutschland. Laut Bundesverwaltungsamt gibt es in der Bundesrepublik insgesamt 1,45 Millionen gemeldete Waffenbesitzer und rund 5,5 Millionen legale und bei den Behörden registrierte Schusswaffen.

Jugendliche in Österreich müssen bis 19 in die Schule

Jugendliche in Österreich müssen künftig bis zum 19. Lebensjahr in die Schule gehen oder eine Ausbildung machen – andernfalls droht eine Strafe. Das teilte die Regierung am Mittwoch mit. Die Regelung tritt im September 2016 in Kraft. Jedes Jahr sollen so etwa 10.000 Jugendliche angesprochen werden, die nach dem neunten Pflichtschuljahr weder in einer Ausbildung sind noch arbeiten. Eltern drohen Strafen, wenn ihre Kinder sich nicht an die Vorgabe halten. Jugendliche haben in Österreich einen garantierten und vom Staat finanzierten Ausbildungsplatz, wenn sie selbst keine Lehrstelle finden.

Meistgelesene