Volksbegehren

Berliner Bausenator: 4700 Wohnungen am Tempelhofer Feld

Am Rand des Tempelhofer Feldes entstehen in einem ersten Bauabschnitt 1700 Wohnungen.

Insgesamt sollen auf drei Feldern 4700 Wohnungen auf einer Fläche von 50 Hektar entstehen. Ungeachtet des Volksbegehrens für ein unbebautes Tempelhofer Feld bekräftigte Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) am Freitag, dass er an den Planungen für die Wohnquartiere festhalten werde. „Ich sehe noch nicht, dass es zu einem Volksentscheid kommt“, sagte der Senator. Die Einschätzung des Senators zu den Erfolgsaussichten des Volksbegehrens scheint berechtigt. Denn nur noch dieses Wochenende bleibt der Initiative, um die restlichen 35.000 Unterschriften gegen die Bebauung zu sammeln.