Meldungen

News

US-Präsident: Obama lädt Merkel nach Washington ein ++ Demonstration: Wieder Krawalle im Hamburger Gefahrengebiet ++ Gesundheit: Kabinett beruft Laumann zum Patientenbeauftragten

Obama lädt Merkel nach Washington ein

Nach dem Skandal um die Überwachungsprogramme des Geheimdienstes NSA hat US-Präsident Barack Obama Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach Washington eingeladen. Obama habe Merkel bei einem Telefonat am Mittwoch zur Bildung ihrer neuen Regierung gratuliert und der Kanzlerin nach ihrem Ski-Unfall eine gute Besserung gewünscht, erklärte das Weiße Haus. Merkel habe die Einladung angenommen, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert.

Wieder Krawalle im Hamburger Gefahrengebiet

Nach einer zunächst friedlichen Spontan-Demonstration ist es in Hamburg erneut zu Krawallen gekommen. Nach Angaben der Polizei randalierten in der Nacht zum Mittwoch rund 100 Menschen. Aus der Gruppe heraus seien nahe einem U-Bahnhof am Schanzenviertel Feuerwerkskörper auf Polizisten geworfen worden. Verletzt worden sei niemand. Die Beamten nahmen 17 Personen in Gewahrsam. Aufgrund der Sonderrechte der Polizei im Gefahrengebiet mahnte die US-Botschaft Landsleute unterdessen zur Vorsicht.

Kabinett beruft Laumann zum Patientenbeauftragten

Der bisherige nordrhein-westfälische CDU-Fraktionschef Karl-Josef Laumann ist vom Bundeskabinett zum neuen Patientenbeauftragten und Pflegebevollmächtigten berufen worden. Das teilte das Gesundheitsministerium am Mittwoch mit. Mit seiner Zuständigkeit für die Pflege in dem neu geschaffenen Amt hat der 56-Jährige im Rang eines Staatssekretärs eine wichtige Rolle. Denn Reformen und Verbesserungen in der Altenpflege zählen zu den zentralen Ankündigungen der Koalition.