Synergieeffekt

Berliner SPD schlägt Bau eines Hallenbades im Tierpark vor

Im Berliner Tierpark Friedrichsfelde könnte nach einem Vorschlag von SPD-Fraktionschef Raed Saleh ein Hallenbad gebaut werden.

Damit könnte die Attraktion des unter Besuchermangel leidenden Tierparks im Osten der Stadt gesteigert und zugleich eine Lücke in der Schwimmbadversorgung in dieser Region geschlossen werden, sagte Saleh am Montag. So solle ein Synergieeffekt für den Tierpark und die Bäderbetriebe erzielt werden, die beide über zu wenige Einnahmen klagen. Die SPD-Fraktion strebe an, die knappen Mittel zielgenauer zu investieren, betonte Saleh. Die Idee eines Hallenbads im Tierpark wolle die SPD-Fraktion mit dem neuen Bäderchef Ole Bested Hensing und dem neuen Zoo-Chef Andreas Knieriem besprechen. Wie die mit teilweise maroden Bädern und Schulden belasteten Bäderbetriebe modern aufgestellt werden können, sei auch ein Thema der SPD-Fraktionsklausur im Januar, sagte Saleh. Zudem werde sich die Fraktion mit den Themen innere Sicherheit, Verfassungsschutz und Polizei beschäftigen.