Wahl

Klaus Wowereit erneut Aufsichtsratschef des BER

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) übernimmt wieder den Vorsitz des Aufsichtsrats der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg.

Wowereit wurde mit einer Gegenstimme gewählt, wie ein Flughafensprecher mitteilte. Die kam von Brandenburgs Finanzminister Helmuth Markov (Linke). Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Linke) hat sich nach Morgenpost-Informationen enthalten. Wie aus Aufsichtsratskreisen verlautete, schlug das Land Brandenburg Wowereit für den Posten vor. Wowereit war Anfang Januar dieses Jahres wegen der Verzögerungen beim Bau des BER als Aufsichtsratschef zurückgetreten. Eine persönliche Verantwortung trug er laut Bericht einer Prüfungskommission nicht.

Sein Nachfolger wurde Brandenburgs Regierungschef Matthias Platzeck (SPD). Der legte das Amt im August aus Gesundheitsgründen nieder. Seitdem führte Wowereit den Vorsitz kommissarisch. Bis zuletzt hatte er betont, sich nicht um das Amt zu reißen. Er stehe aber bereit, sollte er gefragt werden. Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hatte die Aufgabe abgelehnt.