Meldungen

News

Gewerkschaft: Öffentlichem Dienst fehlt bald der Nachwuchs ++ Terrorismus: Al-Qaida nutzt deutsche Pässe für Attentatspläne

Öffentlichem Dienst fehlt bald der Nachwuchs

Im öffentlichen Dienst droht nach Angaben der Gewerkschaft dbb Beamtenbund und Tarifunion in den kommenden Jahren dramatischer Nachwuchsmangel. Hunderttausende Stellen könnten unbesetzt bleiben, warnte der dbb-Bundesvorsitzende Klaus Dauderstädt in einer Erklärung. Aktuell liege der Fehlbedarf bereits bei 100.000 Fachkräften. In den kommenden Jahren würden zudem mehr als 700.000 Beschäftigte altersbedingt ausscheiden. Zugleich erschwere der demografische Wandel die Nachwuchssuche, erklärte Dauderstädt.

Al-Qaida nutzt deutsche Pässe für Attentatspläne

Die Terrororganisation al-Qaida nutzt einem Bericht zufolge Reisepässe deutscher Islamisten, um Attentate in Europa zu planen. Das schreibt das Nachrichtenmagazin „Focus“ unter Berufung auf Berliner Sicherheitskreise. Demnach müssen muslimische Extremisten aus Deutschland auf dem Weg in die Kampfgebiete in Syrien ihre Papiere abgeben. Stattdessen bekämen sie syrische Dokumente. Die deutschen Pässe gingen dann an geschulte Terroristen, die den eigentlichen Inhabern ähnlich sähen.