Info

Vergleich von Bildung

Pisa Das „Programme for International Student Assessment“, kurz Pisa, ist eine internationale Schulleistungsstudie. Durchgeführt wird sie von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Die Studie untersucht, inwieweit Schüler gegen Ende ihrer Pflichtschulzeit „Kenntnisse und Fähigkeiten für eine volle Teilhabe an der Wissensgesellschaft erworben haben“, wie es auf der OECD-Webseite heißt.

Zeitraum Die erste Pisa-Studie wurde 2000 in 43 Ländern durchgeführt. Eine solche Studie findet seither alle drei Jahre statt. Zu den abgefragten Kompetenzen gehören das Verständnis für Naturwissenschaften und Mathematik sowie die Lesefähigkeit. Weil das deutsche Schulsystem bei der Premiere nur im unteren Mittelfeld lag, sprachen viele Bildungsexperten vom „Pisa-Schock“. Bei der Pisa-Studie 2013 lag der Schwerpunkt auf Mathematik und Naturwissenschaften.