Meldungen

News

Abfall: Umwelthilfe fordert Abgabe von 22 Cent für Plastiktüten ++ Auswertung: Absturz in Russland war ein Fehler des Piloten

Umwelthilfe fordert Abgabe von 22 Cent für Plastiktüten

Zur Eindämmung der Plastiktütenflut in Deutschland fordert die Deutsche Umwelthilfe (DUH) eine Abgabe von 22 Cent pro Tüte. In Irland habe eine entsprechende Abgabe zusätzlich zum Verkaufspreis den Pro-Kopf-Verbrauch von Einwegtüten innerhalb eines Jahres von 328 auf 16 Stück reduziert, sagte DUH-Bundesgeschäftsführer Jürgen Resch in Berlin. Nach seinen Angaben liegt Deutschland mit einem Verbrauch von 5,3 Milliarden Plastiktüten jährlich an vierter Stelle in der Europäischen Union nach Italien, Großbritannien und Spanien. Das entspricht 10.000 Stück pro Minute, die derzeit in der Bundesrepublik über den Ladentisch gehen.

Absturz in Russland war ein Fehler des Piloten

Menschliches Versagen war die Ursache für den Flugzeugabsturz in Kasan. Die russische Luftfahrtaufsicht teilte am Dienstag mit, ein erster Landeanflug sei gescheitert, woraufhin die Besatzung einen zweiten gestartet habe. Um Fahrt aufzunehmen, setzte der Pilot bei einer Höhe von 700 Metern zum Sturzflug an und ließ das Flugzeug nahezu senkrecht mit einer Geschwindigkeit von 450 Kilometern pro Stunde auf den Boden zurasen. Er zog die Nase nicht rechtzeitig wieder hoch, sodass die Maschine ungebremst am Boden zerschellte und in Flammen aufging. Bei dem Absturz kamen alle 44 Passagiere und sechs Besatzungsmitglieder ums Leben.