Award

Auszeichnung für die Berliner Morgenpost

European Newspaper Award: 14 Preise für Print-Ausgaben und besondere digitale Angebote

Mit insgesamt 14 Preisen ist die Berliner Morgenpost einer der Gewinner beim diesjährigen European Newspaper Award. Insbesondere die Berichterstattung zur Bundestagswahl konnte die Jury überzeugen. Gleich vier Preise gab es dafür. Dabei konnte die Berliner Morgenpost sowohl in Print als auch online mit innovativen Formaten punkten: vor der Bundestagswahl am 22. September mit einer Infografik-Serie zu den einzelnen Parteien sowie einer spielerischen Online-Analyse der Gesten der Spitzenkandidaten, direkt am Wahltag mit der Ausgabe „Geh wählen, Deutschland!“ – und schließlich mit der interaktiven Karte zu den Wahlergebnissen in allen Berliner Stimmbezirken. Auf dieser Berlin-Karte waren am Morgen nach der Wahl die Ergebnisse sämtlicher 1709 Berliner Wahllokale online abrufbar. Die Wahlkarte stieß auf großes Interesse auch in den sozialen Medien und wurde schließlich international verbreitet – bis nach Japan. Auch mit einem weiteren Preis wurde die Berliner Morgenpost für ihren Online-Auftritt ausgezeichnet. Die Darstellung von Sabine Lisickis Aufstieg an die Tennis-Weltspitze wurde in der Kategorie Data-Journalismus prämiert.

Die Berliner Morgenpost überzeugte die Jury mit ungewöhnlichen Ideen: So wurde die Gestaltung der Titelseite zur Wahl des US-Präsidenten als auch die erste Seite der Ausgabe anlässlich des 50.Jahrestags der historischen Rede von John F. Kennedy in Berlin gewürdigt. Am 26. Juni erschien die gesamte Berliner Morgenpost unter dem Motto „Ich bin ein Berliner“ – prämiert wurde eine doppelseitige Welt-Karte, auf der alle Städte und Orte mit den Namen Berlin zu finden waren, eine Infografik über den Berliner an sich sowie die ungewöhnliche Fotostrecke, bei der die Berliner einen Papp-Kennedy präsentierten. Vier Preise wurden außerdem an die „Berliner Illustrirte Zeitung“, das Wochenend-Magazin der Berliner Morgenpost, vergeben. Bereits 2012 war die Berliner Morgenpost als „European Newspaper of the Year“ ausgezeichnet worden.