Bundesregierung

Deutsche Einheit: Abwanderung von Ost nach West gestoppt

Die Bundesregierung beurteilt die Lage in Ostdeutschland so gut wie noch nie seit der Wende.

In ihrem „Bericht zum Stand der deutschen Einheit“ fänden sich positive Befunde zur Entwicklung im Osten, berichtet die „Bild am Sonntag“. Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) stellt den Einheits-Bericht am Mittwoch vor. Demnach konnte erstmals die Abwanderung von Ostdeutschen gestoppt werden. Auch steige die Geburtenrate im Osten an und liege über West-Niveau.