Meldungen

News

Hacker: Union und SPD planen neues „Cyber-Sicherheits-Zentrum“ ++ Kirche: Limburger Katholiken lehnen Tebartz-Rückkehr ab ++ Pakistan: Ex-Präsident Musharraf droht Prozess wegen Verrats

Union und SPD planen neues „Cyber-Sicherheits-Zentrum“

Union und SPD planen nach Informationen des „Spiegels“ ein neues „Cyber-Sicherheits-Zentrum“. Die Einrichtung solle erkunden, wie das Internet in Deutschland gegen Angriffe von fremden Geheimdiensten oder Hackern besser geschützt werden kann. In den Laboren und Testeinrichtungen sollten sicherheitskritische IT-Komponenten ebenso wie die Netzwerkinfrastruktur darauf überprüft werden, ob sie Einfallstore zum Ausspähen enthalten.

Limburger Katholiken lehnen Tebartz-Rückkehr ab

Die Diözesanversammlung des Bistums Limburg sieht keine Chance für einen Neubeginn mit Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst. Das Vertrauensverhältnis zwischen Bischof und Diözese sei so nachhaltig gestört, dass „ein Neubeginn mit ihm nicht möglich erscheint“, teilte die gewählte Vertretung der Katholiken des Bistums mit. Tebartz-van Elst hatte in den vergangenen Wochen mehrfach signalisiert, er würde gern in sein Bistum zurückkommen.

Ex-Präsident Musharraf droht Prozess wegen Verrats

Pakistan will den früheren Präsidenten Pervez Musharraf wegen Verrats vor Gericht stellen. Grundlage für den Beschluss sei ein Urteil des Obersten Gerichtshofs und der Bericht eines Untersuchungsausschusses über den 2007 von Musharraf verhängten Notstand, sagte Innenminister Chaudhry Nisar Ali Khan am Sonntag. Musharraf war im Jahr 1999 in einem unblutigen Militärputsch an die Macht gelangt und hatte Pakistan bis zum Jahr 2008 regiert.