Verkehr

85 Prozent der Züge sollen auch im Winter pünktlich sein

Auch bei Eis und Schnee will die Deutsche Bahn 85 Prozent ihrer Fernzüge pünktlich fahren lassen.

Diese Zielvorgabe hat der Berlin-Bevollmächtigte des Bahnkonzerns, Ingulf Leuschel, am Dienstag ausgegeben. Noch im vergangenen Winter ist zeitweise jeder vierte Fernzug wegen technischer Probleme mit Verspätung gefahren oder ausgefallen. Auch für den Berliner Regional- und S-Bahn-Verkehr verspricht die Bahn, dass es spürbar weniger Ausfälle als in den vergangenen Jahren geben soll. Dazu wurden unter anderem 5600 Weichen, darunter 900 im Gleisnetz der Berliner S-Bahn, mit Heizungen versehen. Zudem stehen allein in Berlin 680Mitarbeiter der Bahn und von privaten Dienstleistern bereit, um die Gleise von Eis und Schnee zu befreien. Im ICE-Werk in Rummelsburg wurde die Waschanlage so erweitert, dass dort innerhalb von 24 Stunden sechs Züge aufgetaut werden können. Ein vorbeugender Einsatz des Frostschutzmittels Glykol bei den Zügen sei für Berlin aber nicht vorgesehen, so die Bahn.