Müll-Richtlinie

EU-Kommission will Zahl der Plastiktüten drastisch reduzieren

Jährlich 198 Plastiktüten verbraucht nach Berechnungen der EU jeder Europäer im Durchschnitt.

Zu viele, findet Umweltkommissar Janez Potočnik. Zwar liegt in manchen Ländern die Zahl beim Doppelten, während es in in Deutschland laut Umweltbundesamt nur 65 sind. Finnen und Dänen kommen hingegen fast ganz ohne Tüten aus: Nur vier Stück brauchen sie pro Jahr. Dennoch plant Potočnik eine europaweite Neuregelung. Mit einem kurzen Einschub in eine geltende EU-Müllrichtlinie sagt er der „leichten Plastiktüte“ den Kampf an. Der Entwurf des Gesetzesvorschlags besagt: „Mitgliedsstaaten sollen Maßnahmen ergreifen, um binnen zwei Jahren eine Reduktion des Verbrauchs von leichten Plastiktüten zu erreichen.“

Diese relativ sanfte Form europäischer Regulierung definiert nur ein Grundsatzziel; den Weg und genauere Vorgaben überlässt die EU den einzelnen Staaten. Ein Verbot ist ausdrücklich möglich, Sondersteuern ebenso. Wo der Tütenverbrauch höher sei, da sollten die Staaten auch energischer vorgehen. Sollte das nicht fruchten, behält sich die Kommission eine Regelung der Angelegenheit durch die EU vor.