Meldungen

News

Feminismus: NRW streicht die Mittel für Alice Schwarzers Archiv ++ Tourismus: Übernachtungszahlen in Deutschland auf Rekordhoch ++ Insiderhandel: Französische Börsenaufsicht verhängt Rekordstrafe

NRW streicht die Mittel für Alice Schwarzers Archiv

Nordrhein-Westfalen streicht die bereits deutlich gekürzten Fördermittel für das feministische Archiv FrauenMediaTurm von Alice Schwarzer ab 2014 komplett. Das Universalarchiv umfasst Zehntausende von Büchern, Zeitschriften und Bilddokumenten. Alice Schwarzer, Chefin der feministischen Zeitschrift „Emma“, warf Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) am Donnerstag in Köln Wortbruch vor.

Übernachtungszahlen in Deutschland auf Rekordhoch

Nach dem Hochwasser im Frühsommer 2013 ist der Deutschlandtourismus wieder auf Rekordkurs. In den ersten acht Monaten des Jahres sei die Zahl der Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ein Prozent auf knapp 282 Millionen gestiegen, sagte der Präsident des Deutschen Tourismusverbandes, Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD), am Donnerstag in Lübeck.

Französische Börsenaufsicht verhängt Rekordstrafe

Wegen Insiderhandels hat die französische Börsenaufsicht AMF eine Rekordstrafe von 14 Millionen Euro gegen einen libanesischen Händler verhängt. Der Trader Joseph Raad habe beim Kauf des Logistikkonzerns Geodis durch die französische Staatsbahn SNCF im Jahr 2008 von Insiderwissen profitiert und dadurch einen Gewinn von mehr als sechs Millionen Euro erzielt, erklärte die Börsenaufsicht am Donnerstag in Paris. Geodis ist heute die Logistik- und Frachtsparte der SNCF.