Entwurf

Das Berliner Sparschloss

Das Erdgeschoss des Berliner Schlosses wird bereits betoniert.

Für den renommierten Architekten Stephan Braunfels ist das aber kein Grund, nicht noch eine Umplanung in letzter Minute zu fordern. Berlin sollte auf den „funktional völlig überflüssigen“ Anbau verzichten, so Braunfels. Dies würde 100 Millionen Euro sparen. Zudem, so der Architekt, der am Donnerstag in Berlin seine eigenen Entwürfe präsentierte, werde das Schloss nach seinen Plänen „viel schöner“ als das des Wettbewerbssiegers Franco Stella. Bauexperten rügten den eigenwilligen Vorstoß des 63-Jährigen umgehend als „schlechten Stil“.