Landespolitik

IHK Berlin fordert Personalchef für den öffentlichen Dienst

Die Personalplanung und das Management der öffentlich Beschäftigten in Berlin sollen Chefsache werden.

Das fordern IHK und Personalberater, damit die Verwaltung trotz des demografischen Wandels und des Fachkräftemangels künftig handlungsfähig bleibt. „Bei den Herausforderungen der Berliner Verwaltung braucht es ein zentrales, strategisches Personalmanagement“, begründet IHK-Hauptgeschäftsführer Jan Eder die Forderung. Auch das Beratungsunternehmen Kienbaum empfiehlt einen stärkeren Fokus auf die Personalplanung. „Die strategische Personalplanung spielt auch in der öffentlichen Verwaltung eine immer größere Rolle“, sagt die Kienbaum-Geschäftsführerin in Berlin, Anke Hoffmann. Als Vorbild könnten die landeseigenen Unternehmen dienen.