Parteien

Neue Grünen-Spitze: Katrin Göring-Eckart setzt sich durch

Die bisherige Spitzenkandidatin der Grünen, Katrin Göring-Eckardt, ist zur neuen Vorsitzenden der Bundestagsfraktion ihrer Partei gewählt worden.

Göring-Eckardt setzte sich in einer Kampfabstimmung in der Grünen-Fraktionssitzung am Dienstag in Berlin klar gegen die bisherige Fraktionsvize Kerstin Andreae durch, wie ein Fraktionssprecher mitteilte. Der Umwelt- und Verkehrsexperte Anton Hofreiter wurde im Anschluss mit 49 von 63 Stimmen zum zweiten Fraktionsvorsitzenden gewählt. Für Göring-Eckardt hatten 41 der insgesamt 63 Grünen-Abgeordneten gestimmt, für Andreae 20. Es gab zwei Enthaltungen. Göring-Eckardt sowie Andreae werden beide dem Realo-Flügel der Grünen zugerechnet, Hofreiter zählt zur Parteilinken. Die bisherigen Fraktionschefs Renate Künast und Jürgen Trittin waren nach dem mit 8,4 Prozent mageren Bundestagswahlergebnis der Partei nicht erneut angetreten. Am morgigen Donnerstag wollen sich die Union und die Grünen-Führung zu einem Sondierungsgespräch in Berlin treffen.