Polizei

29-jähriger Berliner gesteht Mord an seiner Freundin

Der Mord an einer 34 Jahre alten Spandauerin beschäftigt derzeit die Berliner Kriminalpolizei.

Seit Mittwochabend ermitteln die Beamten der 2. Mordkommission. Vorausgegangen war ein Anruf der Pariser Sicherheitsbehörden in Berlin. Demnach hat sich in Frankreich am Mittwoch ein 29-jähriger Mann bei der dortigen Polizei gestellt und angegeben, in Berlin seine Freundin umgebracht zu haben. Die daraufhin stattgefundene Untersuchung der angegebenen Adresse bestätigte diese Aussage. Noch stehen Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei ganz am Anfang ihrer Ermittlungen. Erkenntnisse zum Tatmotiv sowie Tathergang liegen bislang nicht vor. Aufschluss darüber soll die Vernehmung des mutmaßlichen Täters bringen. Seine Überstellung soll nach Angaben der Berliner Polizei in der kommenden Woche erfolgen.